Aktionswoche Energie 2015

Am Energie-Puls der Zeit: Info Energieaudit & -ManagementEA_RLP_Logo_2015_lila
15.09.2015 | 10:00 – 12:00 Uhr und 17.09.2015 | 14:00 – 16:00 Uhr  jeweils im Hotel-Restaurant Barbarossahof,
Eselsfürth 10, 67657 Kaiserslautern:   Anmeldung bis 2 Tage vor jedem Termin bitte an: Energie@barbarossahof.com

Unternehmen und Kommunen suchen Lösungen für ihre K1024_Energieaudit- Fotospeziellen Anforderungen, private Nutzer legen Wert auf intelligentes Wohnen im „smart home“: Was bedeutet das? Wie geht man sinnvollerweise vor? Welche Hilfestellungen stehen bereit? Mit den neuen gesetzlichen Regelungen werden für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sogenannte Energieaudits nach DIN EN 16247-1 empfohlen und mit 80 Prozent bezuschusst. Große Unternehmen sind gesetzlich dazu verpflichtet, derartige Audits oder vergleichbare Maßnahmen bis zum 05.12.2015 durchzuführen. Lassen Sie sich das neugefasste Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) und die BAFA-Regelungen transparent erklären und entdecken Sie konstruktive Ansätze zur Umsetzung. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

 

 

Veranstalter:

Milliardengrab Atomkraft

Der Atowohin mit dem Atommüllmausstieg ist in vollem Gange, überall in Deutschland werden Kernkraftwerke abgeschaltet und rückgebaut – aber ein riesiges Problem bleibt: Wohin mit dem strahlenden Müll?

In ganz Deutschland gibt es kein einziges Atom-Zwischenlager, das als völlig sicher gelten kann. Terroranschläge oder Flugzeugabstürze könnten jederzeit zu einer nuklearen Katastrophe führen. Die Lösung des Müllproblems wird den Steuerzahler Milliarden kosten.

link zur Sendung plant-e des ZDF-Beitrags (auch als Video in der Mediathek des ZDF verfügbar):

http://www.zdf.de/planet-e/die-entsorgung-des-atommuells-ist-kompliziert-und-erzeugt-immense-kosten-38966898.html

Auf Leben und Tod: Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa

Auf Leben und Tod: Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa

Über die EU und ihre Bürokratie zu meckern ist modern und so manche Entscheidung aus Brüssel ist für die Bürger in der Tat kaum nachvollziehbar. Doch bei aller Kritik vergessen wir gerne, dass genau diese EU für Millionen Afrikaner ein unerreichbares Paradies ist. An den Außengrenzen riskieren jeden Tag Tausende Armutsflüchtlinge ihr Leben, um einen Teil von diesem Paradies abzubekommen.
link zu youtube:  https://www.youtube.com/watch?v=78uabsSMWvs

 

ACT-ORANGE & „ausgezeichnet nachhaltig“ beschließen Partnerschaft

logo-ausgezeichnet-nachhaltigACT-ORANGE und das Nachhaltigkeitsnetzwerk „augezeichnet nachhaltig“ werden sich künftig gegenseitig unterstützen. Unser gemeinsames Ziel ist es, Themen der Nachhaltigkeit jeden Tag einen Schritt voranzubringen. Ohne das gute Zusammenwirken von Wirtschaftsverbänden, NGOs, Gewerkschaften und Think-Tanks bliebe dabei aber vieles nur Stückwerk. Also packen wir es gemeinsam an.

 ausgezeichnet nachhaltig

So geht’s nachhaltig – wir sind dabei! Mach mit! Rheinland-Pfalz hat beste Voraussetzungen zum Nachhaltigkeitsland Nr. 1 zu werden. Eine solche Botschaft nutzt uns allen und insbesondere denjenigen, die ihren Lebensunterhalt in kleinen Betrieben verdienen. Zur Unterstützung dieser Idee suchen wir 1.000 Betriebe, Selbständige und Handwerker, die bereit sind, sich in dem ersten großangelegten Nachhaltigkeitsnetz von Rheinland-Pfalz zu vernetzen. Kleinbetriebe und Selbständige können mitmachen. Sie erhalten Informationen, interessante Veranstaltungshinweise und viele Ideen, ihren beruflichen Alltag nachhaltig zu machen. Kosten oder Bedingungen gibt es nicht. Wir freuen uns über jeden Betrieb, der sich auf den Weg macht …

Mehr dazu hier.

ACT-ORANGE – VWU: Partnerschaft besiegelt

Logo-VWU_oU_RGBACT-ORANGE und der VWU e.V. (Verband für Wirtschaft und Umwelt e.V.) haben vereinbart, künftig eng zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Unser gemeinsames Ziel ist es, Themen der Nachhaltigkeit jeden Tag einen Schritt voranzubringen. Ohne das gute Zusammenwirken von Wirtschaftsverbänden, NGOs, Gewerkschaften und Think-Tanks bliebe dabei aber vieles nur Stückwerk. Also packen wir es gemeinsam an.

Der Verband für Wirtschaft und Umwelt (VWU) e.V. ist eine Interessenvertretung und ein Netzwerk von kleineren und mittleren Unternehmen sowie Privatpersonen. Ziel des VWU ist die landesweite und branchenübergreifende Vernetzung von nachhaltigkeits-orientierten Unternehmen und Führungskräften in der Wirtschaft.

Im Juni 2007 von rheinland-pfälzischen Unternehmen gegründet, hat der Verband bereits über 50 Mitglieder. Darunter befinden sich auch international agierende Unternehmen, die gerne als „rheinland-pfälzische Vorzeige-Unternehmen“ für ihre Branche bezeichnet werden.

Die Verbandsmitglieder kommen unter anderem aus den Branchen erneuerbare Energien, Umwelttechnologie, Bio-Landbau sowie nachhaltige Finanzdienstleistungen und  Unternehmenskommunikation.

Mehr dazu hier.

ACT-ORANGE – DENEFF: Partnerschaft besiegelt

DENEFFACT-ORANGE und die DENEFF e.V. (Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V.) haben vereinbart, künftig eng zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Energieeffizienz jeden Tag einen Schritt voranzubringen. Ohne das gute Zusammenwirken von Wirtschaftsverbänden, NGOs, Gewerkschaften und Think-Tanks bliebe dabei aber vieles nur Stückwerk. Also packen wir es gemeinsam an.

Die DENEFF tritt als „starke Stimme der Energieeffizienz“ an, um sich als erstes unabhängiges, branchenübergreifendes Netzwerk von Vorreiterunternehmen und -organisationen für eine ambitionierte und effektive Energieeffizienzpolitik einzusetzen. Prämissen dabei sind maximale Reduktion des Energieverbrauchs durch Effizienz, Technologieneutralität und die Schaffung von Rahmenbedingungen für Energieeffizienzdienstleistungen.

Details zur DENEFF hier.

 

Stoppt Shell in der Arktis! – ein Mann kann es schaffen

Der Ölgigant Shell hat von der amerikanischen Regierung gerade die Erlaubnis erhalten, in der Arktis zu bohren. Für unser Klima und die artenreiche Tierwelt ist das eine ernste Gefahr — doch wir können sie noch stoppen.

Quelle: AVAAZ

Bevor Shell in der Arktis aufkreuzt, muss der Konzern mit seinem Monsterschiff in Seattle einlaufen. Doch dort kann ein einzelner Mann die Schranken schließen: Seattles umweltbewusster Bürgermeister Ed Murray. Dass Shell keine Erlaubnis hat, seine Bohrinseln in Seattle zu warten, hat er dem Konzern bereits klargemacht. Doch Shell will trotzdem kommen — ob es der Stadt gefällt oder nicht.

Ed Murray muss sich entscheiden: Einknicken oder Einsatz für die Arktis zeigen. Wir wissen, dass er auf unserer Seite steht, doch einem der mächtigsten Konzerne aller Zeiten die Stirn zu bieten, erfordert viel Mut. Zeigen wir Ed Murray, dass die Welt hinter ihm und seinen Bürgern steht, wenn sie Widerstand gegen Shells Bohrungen in der Arktis leisten.

Daher unterstützt ACT-ORANGE die Petition von AVAAZ – helfen auch Sie und machen Sie mit durch Klick auf:

Stoppt Shell in der Arktis!

15% Rabatt: Seminar Interner Auditor nach DIN EN 19011

Lösungsorientiert und mit guter Gesprächstechnik die Stärken und Schwächen von (Energie-)Managementsystemen analysieren und die Vorgaben für Energieaudits erfüllen!

Sichern Sie sich 15% Rabatt und fordern Sie Ihren Rabatt code über ACT-ORANGE an, indem Sie einfach eine Nachricht über das ACT-ORANGE Kontaktformular schicken. ACT-ORANGE bietet u.a. dieses Seminar in Kooperation mit der WEKA-Akademie an.

Ein Energieaudit beinhaltet eine Analyse des Energieverbrauchs sowie die Ableitung von möglichen Einspar- und Verbesserungspotenzialen und hilft dabei, den Istzustand Ihres Energieverbrauchs zu bewerten. Aufgrund zweier gesetzlicher Neuerungen haben Energieaudits nach DIN EN 16247-1 (künftig voraussichtlich: ISO 50002) sowie die Einführung von Energiemanagementsystemen (EnMS) nach DIN EN ISO 50001 im Jahr 2015 Hochkonjunktur.

Energieaudits dürfen laut BAFA nur durch entsprechend qualifiziertes Personal durchgeführt werden. Sie sollen im Rahmen des PDCA-Prozesses regelmäßig stattfinden, um Einspar- und Verbesserungspotenziale zu erkennen, aber auch, um sich optimal auf das Zertifizierungsaudit vorzubereiten. Energiemanagementsysteme müssen testiert oder zertifiziert werden.

Unser zweitägiges Intensivtraining vermittelt Ihnen das erforderliche Know-how sowie praxisorientierte Techniken für ein für Ihr Unternehmen nachhaltiges und erfolgreiches internes Energieaudit. Der Referent zeigt praxisorientiert Wege und Möglichkeiten auf, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Da die Bedingungen in jedem Unternehmen unterschiedlich sind, werden hierbei verschiedene Alternativen aufgezeigt und detailliert diskutiert. Sie lernen, die professionelle Vorgehensweise bei Audits zu beherrschen, die richtige Option für Ihr Unternehmen zu identifizieren und diese gesetzeskonform umzusetzen. Sie erfahren außerdem, wie Sie lösungsorientiert und mit guter Fragetechnik die Stärken und Schwächen eines EnMS erheben sowie die Auditergebnisse richtig und objektiv bewerten.

Weitere Details finden Sie hier.

15% Rabatt: Seminar Energieaudit DIN 16247-1

Neue Pflichten für Industrie und Dienstleister: Anforderungen und Optionen nach dem neuen EDL-G

Ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 beinhaltet eine Analyse des Energieverbrauchs sowie die Ableitung von möglichen Einspar- und Verbesserungspotenzialen und hilft den Ist-Zustand Ihres Energieverbrauchs zu bewerten. Aufgrund zweier gesetzlicher Neuerungen haben Energieaudits nach DIN EN 16247-1 (künftig voraussichtlich: ISO 50002) im Jahr 2015 Hochkonjunktur.

Sichern Sie sich 15% Rabatt und fordern Sie Ihren Rabatt code über ACT-ORANGE an, indem Sie einfach eine Nachricht über das ACT-ORANGE Kontaktformular schicken. ACT-ORANGE bietet u.a. dieses Seminar in Kooperation mit der WEKA-Akademie an.

Mit der Revision des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) vom 06.03.2015 wurden die Anforderungen der EU-Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU (EED) national umgesetzt. Daraus resultiert nun für alle produzierenden und nicht produzierenden Unternehmen (Nicht-KMU) die Pflicht,erstmalig bis zum 05.12.2015 und danach mindestens alle vier Jahre  ein Energieaudit bzw. Energieaudits durchzuführen. Alternativ kann auch ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder ein validiertes EMAS III eingeführt werden. Bei Nichtbeachtung werden Bußgeldzahlungen fällig.

Für KMU gilt seit dem 01.01.2015: Um den Spitzenausgleich der Ökosteuer (Spitzenausgleich-Effizienzsystemverordnung – SpaEfV) weiterhin zu erhalten, können diese Betriebe ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchführen oder alternative Systeme zur Verbesserung der Energieeffizienz einführen.

Die Anforderungen an die Unternehmen steigen jährlich und viele Unternehmen haben nicht die Kapazitäten und das Fachwissen selbst aktiv zu werden.

Unser Seminar bietet Ihnen konzentriertes aktuelles Wissen in kurzer Zeit. Unser Referent zeigt Ihnen praxisorientiert Wege und Möglichkeiten, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Da die Bedingungen in jedem Unternehmen unterschiedlich sind, werden hierbei verschiedene Alternativen dargestellt und detailliert diskutiert. Sie lernen, die komplexe Gesetzeslage zu beherrschen, die richtige Option für Ihr Unternehmen zu identifizieren und diese gesetzeskonform umzusetzen. Auch die für KMU vorhandene Option der Beratungsförderung ist Thema des Seminars.

Weitere Details finden Sie hier.

Hinweis: Die Teilnehmer dieses Seminars können sich beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, vormals KfW-Beraterbörse) als Energieeffizienz-Experte registrieren lassen (unter Beachtung der Voraussetzungen des BAFA) oder als eingetragener Experte dieses Seminar als Weiterbildungsmaßnahme anerkennen lassen. Die Beratung durch Energieeffizienz-Experten aus der Liste des BAFA wird seit Januar 2015 für KMU vom Bund bezuschusst.

Fachtagung Biomethan mit Ausstellung „Abfahren mit Biomethan und Strom“

Kraftstoff oder Wärmeenergie: Der Einsatz von Biomethan ist ein vielversprechendes Zukunftsfeld.

Am 30. April 2015 von 9.30 bis 16.30 Uhr veranstaltet die Akademie für erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg GmbH eine Fachtagung zu diesem hochaktuellen Thema.

Unter dem Motto „Biomethan – Stand der Technik, Nutzung und Märkte“ stellen Fachleute Geschäftskonzepte vor, die sich bereits heute für Unternehmen, Kommunen, Anlagenbetreiber, Gashändler und Mobilitätspartner rechnen. Unterschiedliche Referenten aus Wirtschaft, Industrie und Verwaltung bieten einen Überblick über die politischen, wirtschaftlichen und technischen Rahmenbedingungen des Einsatzes von Biomethan, der zum Beispiel zur Wärmeerzeugung in Blockheizkraftwerken oder als Treibstoff im Schwerlastverkehr, in firmeneigenen Fahrzeugflotten und in betriebseigenen Tankstellen zum Einsatz kommt.

Die begleitende öffentliche Ausstellung „Abfahren mit Biomethan und Strom“ der BioenergieRegionen Wendland-Elbetal und Altmark präsentiert u.a. erd-/biogasbetriebene sowie elektrisch betriebene Automodelle und Zweiräder. Hier können sich die Besucher an Ständen und in begleitenden Vorträgen und Filmen informieren, ACT-ORANGE ist natürlich auch dabei.

Selbstverständlich sind auch Probefahrten möglich. Für weitere Infos zu Fachtagung und Ausstellung entnehmen Sie bitte dem Terminkalender.